Musô Shinden Ryû Chûden

Sie besteht aus den ursprünglichen 9 Formen der um 1730 von Hasegawa Chikaranosuke Eishin gegründeten Hasegawa Eishin Ryû und der von Nakayama Hakudo ergänzten 10. Form (Nukiuchi).

Hasegawa Chikaranosuke Eishin praktizierte ebenfalls Yawara (Ju-Jutsu), dessen Prinzipien sich in dem Umgang mit einem sehr viel näheren Gegner deutlich niederschlagen.

Zu den von Ihm entwickelten Formen hat er ebenfalls 9 kurze Gedichte (Tanka) formuliert, die die beabsichtigte Stimmung der Form wiedergeben.

Die dazugehörigen Tanka geben wir im japanischen Original und unserer deutschen Übersetzung wieder.

Die folgenden Filme geben die 10 Kata neben der vorgeschriebenen Weise zur besseren Veranschaulichung ebenfalls als Partnerform mit dem Katana wieder. Timing, Ausführung und Tempo orientieren sich primär an Sicherheitserwägungen.

Die Demonstration mit Partner ist nicht Teil des Curriculums und erfolgt im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten des Jikidenshinkan zum besseren Verständnis der Kata. Damit wenden wir uns ausdrücklich an aktive Iaidoka.

Es ist weder unsere Absicht mit dem Vorgang des Tötens zu unterhalten, noch den Vorgang des Sterbens realistisch abzubilden.

Die Beteiligung von Partnern soll weder das Töten glorifizieren, noch das Sterben bagatellisieren. Ihr Zweck ist ausschließlich ihr räumliches Vorhandensein während der gesamten Kata.